Morgen kommt ein neuer Himmel [Rezension]

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman

Übersetzt von Andrea Fischer
Ausgabe von 2014
638 Seiten, Fischer Krüger Verlag

 IMG_2641

“Ich glaube, dass jeder von uns die Macht hat, seine eigenen Wünsche wahr zu machen. Wir müssen nur den Mut dazu finden.“

Die Autorin:

Lori Nelson Spielman liebt reisen, lesen und fitness running, ihre liebste Beschäftigung ist jedoch das Schreiben. Sie lebt mit ihrem Mann in Michigan und unterrichtet derzeit als Hauslehrerin. Die Idee für dieses Buch kam ihr durch eine eigene Liste, die sie beim Aufräumen fand. Morgen kommt ein neuer Himmel (The Life List) ist ihr Debütroman.

Die Story:

Als Bretts Mutter stirbt, reißt es ein riesiges Loch in ihr Leben. Doch ihre Mutter lässt ihr keine Zeit zum Trauern, denn Brett darf ihr Erbe erst antreten, wenn sie die verbleibenden Ziele auf ihrer Lebens-Wunschliste erfüllt hat. Das Problem: Diese Liste hat Brett mit 14 geschrieben und sie passt jetzt, zwanzig Jahre später, so gar nicht mehr in ihr Leben. Als sie sich daran macht, die unmöglich erscheinenden Aufgaben zu erfüllen, wird ihr gesamtes Leben umgekrempelt.

Meine Meinung:

Was für ein Buch! Ich war schon von der Leseprobe hin und weg und habe das Buch selbst dann binnen zwei Tagen gelesen weil ich es einfach nicht weglegen konnte. Brett ist eine authentische Person und es ist schön mit ihr auf diese Reise zu gehen, bei der sich ihr Leben von Grund auf ändern wird. Ich habe mit ihr Angst und Sorgen geteilt, war mit ihr verknallt und verzweifelt, habe ihr Glück empfunden und mich gefreut, wenn etwas gut lief. Die Geschichte ist wundervoll und gut geschrieben, die Übersetzung gelungen.
Die ganze Zeit denkt man sich, wie vorhersehbar das Ende ist – und bis zu einem gewissen Grad ist es das auch – doch es passieren immer wieder Dinge, die alles ändern und die man so nicht erwartet hätte. Mit dem Ende war ich dann aber ein wenig unzufrieden, ein bisschen zu kitschig und vor allem viel zu kurz. Also dieses wichtige große Ende auf 3 Seiten zu quetschen und damit auch noch Fragen offen zu lassen, fand ich ehrlich traurig – die paar Seiten hätte man ruhig noch anhängen können.
Trotzdem mindert dieses zu schnelle Ende nicht Bretts unglaubliche Charakterentwicklung und auch nicht den Wunsch, sich jetzt selbst so eine Liste zu schreiben.
Eigentlich dachte ich, dass das Buch klischeehaft und kitschig wird – war es aber erstaunlicherweise nicht wirklich. Es ist locker, leicht und ein absolut grandiose Geschichte, perfekt für den Sommer und alle, die manchmal an ihrem Leben verzweifeln, aber nicht aufgeben wollen.

Ein absolutes Must-Read!

IMG_2662

PS: Ich habe das Buch binnen 2 Tagen durchgelesen, leider sieht es durch diverse Vorfälle jetzt aus als hätte ich 2 Monate dafür gebraucht :/

Leseprobe: hier
Verlag: Fischer Krüger Verlag
Zu kaufen: hier oder aktuell in wirklich jeder Buchhandlung (Spiegel Bestseller und so)
ISBN: 978-3-8105-1330-4

Nächstes Buch: Die Brücke der Gezeiten (Das Ende des Friedens) – David Hair

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s