Test von Arvelle

IMG_6525

Wie bereits angekündigt, habe ich jetzt auch den Online-Versand-Handel Arvelle für euch getestet. :)

Leider musste ich meine anfängliche Euphorie etwas zurücknehmen, als ich wirklich anfing zu shoppen. Arvelle lies mir einen 25 Euro Gutschein zukommen, woraufhin ich erst einmal durchs Zimmer gehüpft bin („Bücher! Bücher! Bücher!“), jedoch galt der nicht für Neuwaren. Und bis auf ein Buch waren alle, die ich auf meiner Wunschliste horte, Neuwaren oder gar nicht erst vorhanden. Vor allem im Bereich Fantasy waren sie schwach.
OK, sie bekommen die Mängelexemplare auch nur, wenn es wirklich welche gibt, aber als ich so durchgesurft bin kam ich mir vor wie nachmittags auf einem Bücherflohmarkt: Nur noch alte Bücher, die man entweder schon hat oder nicht haben will. Vielleicht wird das aber besser, wenn sie etwas bekannter sind. Würde ich mir wirklich wünschen.
Außerdem bekam ich 2 Werktage nachdem ich die Bestellung aufgegeben hatte (und schon 2mal eine Email bekommen habe, in der stand, dass das Paket bereits versandt worden sei) eine Mail, mit der Info, dass ein Buch doch nicht lieferbar ist und sie mir den Betrag erstatten. Dann bekam ich noch eine Email, dass sie mir aufgrund des Gutscheins den Betrag doch nicht erstatten können, beziehungsweise nur 2 Cent davon. Glücklicherweise hat das Buch nur einen Euro gekostet, aber es war ein Wunschzettelbuch und dafür hätte ich mir auch noch ein anderes Buch dazubestellen können.
Apropo Organisation, insgesamt habe ich 9 Emails bekommen. 6 von Arvelle selbst, 2 von Amazon Payments und eine von DHL. Für meinen Geschmack etwas zu viele Emails für eine einfache Bücherbestellung. Die interne Organisation lässt also ziemlich zu wünschen übrig.

Preislich waren sie so im Mittelfeld, die meisten 1€ Angebote waren Kinderbücher oder alte Schinken, es gab jedoch auch Ausnahmen. Andere Mängelexemplare lagen so im Preissegment von 4 – 10 Euro, was vollkommen in Ordnung ist. Und Neuware war, wie zu erwarten, zum Ladenpreis zu kriegen.

Die Lieferung erfolgte mit DHL und brauchte, inkl. der organisatorischen Inkompetenz seitens Arvelle,  4 Werktage.

Die Bücher waren allesamt in einwandfreien Zustand, außer den „Mängelexemplar Stempel“ gab es keine großen Mängel. Top! :)

Fazit: Auch hier habe ich mich wieder rumgeärgert und wurde enttäuscht. Allerdings sind es zu behebende Fehler und die Qualität der Bücher super. Somit schneidet Arvelle für mich so mittelmäßig ab, sie sind nicht schlecht, aber es gibt noch viel Potenzial nach oben.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Onlinebuchhändlern? Habt ihr einen Tipp für mich?

Wenn ihr mehr über die gekauften Bücher wissen wollt, schaut doch einmal bei meinen Neuzugängen vorbei :)

IMG_6530

Test von Rebuy
Test von Medimops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s